Service >> Informatives >> LocoNet - Das Modellbahnnetzwerk schnell und sicher

Der LocoNet-Bus ist die preiswerte und sichere Verkabelung von Digitalzentrale, Steuer- und Bediengeräten, Rückmeldern, Schaltmodulen und weiteren Elementen. Oder einfach gesagt: die gesamte Anlage kann mit LocoNet verkabelt werden.

LocoNet wurde von Digitrax entwickelt und ist inzwischen sehr weit verbreitet. Es wird u.a. von den Herstellern Uhlenbrock, Digitrax, Fleischmann, KM1, Roco, Piko und ESU verwendet.

An das LocoNet werden alle Zusatzgeräte angeschlossen. Das können auch Geräte anderer Hersteller sein.

Das beim LocoNet verwendete Kabel ist sechspolig und mit leicht handhabbaren Westernsteckern ausgerüstet.

Das einfache Lösen und Zusammenfügen der Stecker erleichtert den Netzaufbau oder das Trennen von Modulanlagen. Ausserdem ist es egal, wo im LocoNet etwas angeschlossen wird. Jede freie LocoNet-Buchse kann genutzt werden.

Das LocoNet kann in Stern oder Baumstruktur aufgebaut werden. Für mobile Handregler kann man den LocoNet-Verteiler 62260 in den Seitenblenden der Anlage vorsehen und sich je nach Bedarf blitzschnell mit einem Handregler vor Ort einklinken.

Die meisten Geräte, die über das LocoNet angeschlossen werden, beziehen ihre Betriebsspannung aus dem LocoNet.

Zum Aufbau des Netzwerks bieten wir preiswert eine

Vielzahl von passenden Elementen an. Leitungswege von bis zu 100 Metern sind für das LocoNet absolut kein Problem. Alle Geräte, die über das LocoNet angeschlossen werden, beziehen ihre Betriebsspannung aus dem LocoNet.

Der benötigte Strom wird dem LocoNet von der Digitalzentrale zur Verfügung gestellt. Bei Verwendung der Intellibox sind dies 500 mA. Übersteigt der Stromverbrauch der angeschlossenen Geräte den von der Digitalzentrale gelieferten Strom, so ist eine zusätzliche Stromeinspeisung erforderlich. Der LocoNet-Verteiler 62260 mit zusätzlichem Stecknetzteil 62270 stellt am LocoNet weitere 500mA zur Verfügung.

Bild LocoNet

Wie funktioniert das LocoNet

Das ist die Frage, die uns immer wieder erreicht.

Am LocoNet sind, wie Sie auf dem Bild oben gesehen haben, alle Geräte wie z.B. Digitalzentrale, Fahrregler, Gleisbildstellpult, Rückmelder und Zugerkennung angeschlossen.

Jedes Gerät kann Befehle über das LocoNet an andere Geräte abgeben oder empfangen oder einfach Informationen versenden.

Hier ein paar Beispiele:

1. An einem Fahrregler wird der Knopf zum Stellen der Weiche 23 gerade betätigt. Der Fahrregler sendet auf dem LocoNet den Befehl

„Weiche 23 - gerade“. Die Digitalzentrale hört auf diesen Befehl und gibt auf der Schiene das Signal für den Weichendecoder aus.

2. Der LISSY-Empfänger 1 erkennt auf der Schiene eine Lok mit der Nummer 220. Er sendet die Information „Lok 220 über LISSYEmpfänger 1“. Die Zugnummernanzeige im Gleisbildstellpult Track-Control hört diese Information. Fragt sich: Muss ich diese Lok anzeigen? Wenn die Zugnummernanzeige auf diesen LISSY-Empfänger eingestellt ist, wird die „220“ auf dem Display erscheinen.

An den Beispielen sehen wir, das die Befehle und Informationen in alle Richtungen laufen.

So ist es auch naheliegend, einen Computer als LocoNet Gerät zu betreiben.

Das Einzige, was Sie dazu benötigen, ist das LocoNet-Interface. Viele Digitalzentralen, wie die Intellibox, haben ein solches Interface bereits eingebaut.

Die einzelnen LocoNet-Geräte sind vielfach einstellbar. In Beispiel 2 muss die Zugnummernanzeige wissen, auf welchen LISSYEmpfänger sie reagieren soll. Diese Einstellung kann z.B. mit der Intellibox erfolgen oder viel komfortabler mit dem Programm „LocoNet-Tool“.

LocoNet Komponenten

Ungedrehte Kabel (1:1)

  • 62015 Kabel 28 cm, Stecker/Stecker
  • 62025 Kabel 2,15 cm, Stecker/Stecker
  • 62035 Spiralkabel 3 m, Stecker/Stecker
  • 62045 Kabel 60 cm, Stecker/Stecker
  • 62065 Kabel 6 m, Stecker/Stecker
  • 62120 Abzweigung 2,15 m, Stecker/Doppelbuchse
  • 62225 Kupplung, Buchse/Buchse
  • 62250 Verteiler, Stecker/5fach-Buchse
Bild LocoNet Komponenten

Bisher sind unsere LocoNet-Kabel mit Stecker/Stecker bzw. Buchse/Buchse in gedrehter Ausführung geliefert worden. Das heißt: Bisher waren Pin 1 mit 6, Pin2 mit 5 usw. verbunden. Zukünftig sind sie als ungedrehte (1:1) Ausführung erhältlich, es sind also Pin 1 mit 1, Pin 2 mit 2 usw. verbunden.

Dieses ist durch eine neue Boosterkonzeption notwendig geworden. Diese Kabel werden die alte Kabelversion ablösen.

Nur wenn mehrere Power 2 Booster miteinander über LocoNet verbunden werden sollen, sind die bisherigen gedrehten Ausführungen der Kabel erforderlich.

Alle anderen bisher gelieferten Geräte (ausser Power 2) können mit beiden Kabelarten miteinander verbunden werden.

Bei Abzweigungen und Verteilern ändert sich nichts, da diese schon immer in ungedrehter Ausführung geliefert wurden.



Gedrehte Kabel


Ungedrehte Kabel

Die LocoNet-Buchsen der Intellibox

Die Intellibox stellt zwei verschiedene LocoNet-Anschlüsse zur Verfügung

LocoNet B

Diese Buchse stellt nicht nur die LocoNet-Signale zur Verfügung, sondern auch das Schienensignal, so dass hier auch LocoNet-Booster, wie z.B. der Power 2 angeschlossen werden können.

Der LocoNet B Anschluss kann bis 200 mA belastet werden.

Hier können prinzipiell alle LocoNet-Geräte angeschlossen werden. Jedoch sollte er für LocoNet-Booster reserviert werden.

LocoNet T

An dieser Buchse steht das Schienensignal nicht zur Verfügung.

Stattdessen liegt hier eine Gleichspannung an, die bis zu 500 mA belastet werden kann.

Hier sollten alle LocoNet Geräte, ausser Booster, angeschlossen werden

Die beiden LocoNet-Buchsen der Intellibox IR



 
Stromaufnahme von LocoNet-Geräten
Art.-Nr Bezeichnung Stromaufnahme
aus dem Loconet
28000 IntelliLight 0 mA
28200 IntelliLight LED 0 mA
38000 Sound-Director 0 mA
63120 USB-LocoNet Interface 29 mA
632xx Power 2, 4, 7, 8 0 mA
633xx Rückmeldemodule 30 mA
63400 Switch-Control 30 mA
63410 LocoNet-Schaltmodul 0 mA
63420 LocoNet-Analogschaltmod. 0 mA
63440 LocoNet-Einbaudisplay 60 mA
63450 LocoNet-Display 150 mA
63810 mobile station Adapter 0 mA
63820 6021-Infrarot- & LocoNet-Adapter LocoNet Speisung von der 6021
63830 LocoNet IR-Empfänger 30 mA
63840 Maus Adapter mit drei Lokmäusen 90 mA
63860 LocoNet-WLAN Interface 3)
Art.-Nr Bezeichnung Stromaufnahme
aus dem Loconet
63880 s88 LocoNet-Adapter 25 mA
65110 mfu-Modul 3)
65400 IB-Control 120 mA
65410 IB-Control II 160 mA
65500 Profi-Control 30 mA
65800 IB-Switch 100 mA
66000 FRED 25 mA
66200 DAISY 50 mA
66300 DAISY II 25 mA
66350 DAISY II Funk 25 mA/400 mA1.)
664xx Funk-Master 250 mA/0 mA2.)
685xx MARCo-Empfänger 25 mA/td>
686xx LISSY-Empfänger 25 mA
68620 LISSY-Einzelempfänger 15 mA
687xx Universalsteuerung 0 mA
69xxx Track-Control je Element ca. 10 mA

1.) 400 mA beim laden der Akkus
2.) Beim Anschluss an einen Transformator 0mA
3.) Genaue Angaben liegen noch nicht vor

Nicht alles, was aussieht wie LocoNet, ist auch LocoNet!



Die LocoNet-Buchsen, die wir verwenden, werden inzwischen auch in anderen Systemen benutzt, zum Beispiel beim Xpress Net oder RocoNet. Diese Systeme sind nicht miteinander kompatibel.

Werden sie mit dem LocoNet verbunden, so kann es zur Beschädigung einzelner Geräte kommen.

Also nur die Anschlüsse miteinander verbinden, an denen auch LocoNet steht.

visit us on YouTube

Copyright© 2015 • Uhlenbrock Elektronik GmbH • Alle Rechte vorbehalten • Last Update: 17-Okt-2019
AGBKontaktImpressumDatenschutz
Alle auf dieser Website aufgeführten Namen, können eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Firmen sein.