Produkte >> Produktarchiv >> Universalsteuerung

 

Shop Art.-Nr. 68730
Universalsteuerung für 3-Leiter-Gleis
(Motorola®-Bremsgenerator)

  • Für je 4 Gleisabschnitte, in denen Züge überwacht und angehalten werden
  • Beliebig erweiterbar durch weitere Universalsteuerungen
  • Bremsgenerator für DCC Motorola® 68730 eingebaut
  • Steuert Bahnhöfe mit bis zu 12 Gleisen und 1 Umfahrgleis
  • Speicher für 13 Fahrstraßen mit je 20 Befehlen im Modul enthalten
  • Auch gemeinsam mit LISSY und MARCo einsetzbar
  • Automatische Erkennung von Lokomotiven mit oder ohne LISSY/MARCo-Sender
  • Verwendbar mit allen Digitalzentralen mit LocoNet-Anschluss
  • Bis zu 3A belastbar

  PDF zum Handbuch Download

  FAQ Die Hilfe zu dem Produkt

Die digitale Universalsteuerung kann für viele automatische Steuerungsabläufe auf einer Anlage eingesetzt werden und wird über LocoNet mit der Digitalzentrale verbunden. Die Steuerung kann 4 Gleisabschnitte überwachen und pro Gleisabschnitt einen Zug signalabhängig abbremsen und anhalten. Jeder Gleisabschnitt wird über 2 Klemmen mit der Steuerung verbunden. Eine Klemme für den Fahrabschnitt und eine für den Bremsabschnitt. Beide Abschnitte müssen durch Gleistrennungen vom Rest der Anlage getrennt werden.

Alle Steuerungsaufgaben können mit zusätzlichen Modulen erweitert werden. Die Bahnhofsteuerung kann bis zu 12 Bahnhofsgleise und ein Umfahrgleis verwalten. Alle zur Bahnhofsteuerung notwendigen Fahrstraßen werden als Schaltfolgen von Magnetartikeln im Modul gespeichert und vom Modul ausgelöst und geschaltet. Es sind keine weiteren Geräte zum Schalten der Fahrstraßen notwendig.

Mit einem Modul lassen sich folgende Steuerungsaufgaben realisieren:

Die Steuerung kann mit LISSY/MARCo kombiniert werden. Hierzu wird vor einem Gleisabschnitt, der von der Universalsteuerung überwacht wird, ein LISSY/MARCo-Empfänger in das Gleis eingebaut. Wird an diesem Empfänger eine Lok detektiert, so wird die dort ermittelte Lokadresse an die Universalsteuerung übergeben.

Die Universalsteuerung ordnet die empfangene Lokadresse dem Gleisabschnitt zu und kann die Lok in diesem Gleisabschnitt per digitalen Lokbefehlen über die Digitalzentrale steuern und anhalten. Damit verwendet die Universalsteuerung für diesen Gleisabschnitt dieselbe Loksteuerung, wie sie auch im LISSY/MARCo-System verwendet wird. Die einmal in einem Gleisabschnitt übergebene Lokadresse wird dann von der Universalsteuerung an andere Gleisabschnitte übergeben, in denen die Lok dann ebenso behandelt und gesteuert wird. Alle Gleisabschnitte melden die erkannte Lokadresse auf LocoNet, so dass die Lokadressen auch von den Loknummernanzeigen (69250, 63450 sowie der LISSY/MARCo-Anzeige in der Intellibox® I, II und Basic) angezeigt werden können.

Wird ein Gleisabschnitt mit einem LISSY/MARCo-Empfänger kombiniert, so wird automatisch erkannt, ob die einfahrende Lok einen LISSY/MARCo-Sender enthält oder nicht. Je nach Situation wird die Lok entweder über Lokbefehle oder, falls kein LISSY/MARCo-Sender in der Lok enthalten ist, per Bremsgenerator (DCC-Bremsgenerator 68720 oder Motorola®-Bremsgenerator 68730) angehalten. Diese Information wird ebenfalls an nachfolgende Gleisabschnitte übergeben und wird dort weiter zur Steuerung verwendet.

visit us on YouTube

Copyright© 2015 • Uhlenbrock Elektronik GmbH • Alle Rechte vorbehalten • Last Update: 29-Jul-2020
AGBKontaktImpressumDatenschutz
Alle auf dieser Website aufgeführten Namen, können eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Firmen sein.